Sie befinden sich hier: StartseiteBlogDer Salzburger Bauernherbst

Kultur, Urlaub, Natur, Sport, ... all das bietet die Landeshauptstadt interessierten Besuchern, Urlaubern und Einheimischen. Lassen Sie sich begeistern, von den vielseitigen  Möglichkeiten und Veranstaltungen.

Der Salzburger Bauernherbst

Die fünfte Jahreszeit im SalzburgerLand

 

Seit nun 20 Jahren ist das SalzburgerLand um eine Jahreszeit reicher – den Bauernherbst. Von August bis November werden in mehr als 73 Orten im Land Salzburg Brauchtum und Traditionen zelebriert und gefeiert. Mehr als 2.000 Veranstaltungen finden rund um den Bauernherbst von 27. August bis zum 6. November statt.

Das Team vom Hotel Gabi hat recherchiert und die besten Veranstaltungen und noch ein paar wissenswerte Fakten rund um den Salzburger Bauernherbst gesammelt:

© Tourismus Salzburg GmbH

Schnelles Wissen rund um den Bauernherbst

Was ist der Bauernherbst?

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen rund um den Bauernherbst stehen Tradition, Ursprünglichkeit und Brauchtum. Urlaubsgäste und Einheimische zelebrieren das Salzburger Brauchtum – darunter Almabtriebe oder die Einbringung der Ernte. Aufführungen traditioneller Volksgruppen mit Tanz, Gesang und Musik stehen dabei ebenso auf der Tagesordnung wie kulinarische Schmankerl aus dem SalzburgerLand.

Hochkultur trifft auf Volkskultur

Auch wenn die Stadt Salzburg eher für ihre Hoch- als für die Volkskultur bekannt ist, schließt das eine das andere nicht aus. Beispielhaft dafür ist der Rupertikirtag im September im Herzen der Salzburger Altstadt, der zugleich das traditionelle Kirchweihfest rund um den Salzburger Dom ist. 

Alle Informationen zum Salzburger Rupertikirtag ...

Der Salzburger Rupertikirtag © Tourismus Salzburg GmbH

Spitzwegerich, Fichtenharz und Augentrost

Beim diesjährigen Bauernherbst kommt den heimischen Heil-, Wild- und Küchenkräutern eine ganz besondere Bedeutung zu: Sie werden von den Wirtinnen und Wirten nämlich in alte, traditionelle Gerichte eingebaut und zu echten Leckerbissen verwandelt.

Passend dazu finden zahlreiche Workshops, Kochkurse und Exkursionen statt, um Interessierte mit Wissen rund um die heimischen Kräuter zu versorgen.

Tipp: Zahlreiche Schmankerl und Erzeugnisse werden in den Bauernhöfen, die sich an der Aktion beteiligen, ab Hof verkauft. Wenn Sie sich ein paar dieser Spezialitäten mit nach Hause nehmen, genießen Sie auch nach dem Urlaub echte Salzburger Produkte. Und die Daheimgebliebenen freuen sich bestimmt über ein Mitbringsel vom Salzburger Bauernherbst.

Kräuter im Salzburger Bauernherbst © salzburgerland.com

Höhepunkte des Salzburger Bauernherbstes

Die offizielle Eröffnung des Bauernherbstes findet am Sonntag, den 28. August 2016 in Niedernsill statt. Das Festprogramm startet ab 10:00 Uhr und hält einiges für die Besucher bereit: Frühschoppen, Bauernmarkt mit Kräuterstand und interessante Brauchtumsvorführungen von Salzburger Volksgruppen sind nur wenige der zahlreichen Programmpunkte.

Weitere Höhepunkte:

  • Sonntag, 27. August 2016: Motorfreier Familientag rund um den Obertrumer See
  • Samstag, 3. September 2016: Traditioneller Schafabtrieb in Saalbach-Hinterglemm
  • Samstag, 10. September 2016: Kunsthandwerksmarkt in Seeham
  • 21. bis 24. September 2016: Rupertikirtag in der Salzburger Altstadt
  • Montag, 3. Oktober 2016: Liachtbratlmontag im Bad Ischler Stadtzentrum

Gut zu wissen: Der Liachtbratlmontag ist erste Montag im Oktober, an dem erstmals im Herbst abends wieder bei künstlichem Licht gearbeitet wird. Mit dem, über die Sommermonate gesparten, Geld wird den Mitarbeitern am Lichtbratlmontag dann ein „Bratl“ ausgegeben.

Das vollständige Programm, alle Informationen und Veranstaltungen im Salzburger Bauernherbst...

Hotel Gabi

Der Salzburger Bauernherbst
created by GO.WEST