Sie befinden sich hier: StartseiteBlogDer Festspiel-Guide für Salzburg

Kultur, Urlaub, Natur, Sport, ... all das bietet die Landeshauptstadt interessierten Besuchern, Urlaubern und Einheimischen. Lassen Sie sich begeistern, von den vielseitigen  Möglichkeiten und Veranstaltungen.

Der Festspiel-Guide für Salzburg

Fakten, Vorschau und Tipps zu den Salzburger Festspielen 2017

Es gibt sie wie Sand am Meer. Jedes Jahr kommen neue dazu. Wovon wir reden? Natürlich von den unzähligen Vor-, Während- und Nachberichten zu den Salzburger Festspielen. Deshalb haben wir uns für dieses Jahr etwas Neues ausgedacht: Wir wollen euch überraschen. Mit Fakten und News zu den Festspielen, die ihr so bestimmt noch nicht gelesen habt. Und einem Ausblick auf die Festspiele 2017.

Alles auf Anfang: Wir wollen Fakten!

  • 259.018 Besucher im Jahr 2016
  • 192 Veranstaltungen an 14 Salzburger Spielstätten
  • 27.061.974,29 Euro Kartengeldeinnahmen im Jahr 2016

Mein rechter, rechter Platz ist frei ...

Wusstet ihr, dass ihr euch euren eigenen Festspielsitz kaufen könnt? Für insgesamt fünf Jahre wird dann in der Felsenreitschule und im Haus für Mozart ein Reserviert-Schild mit eurem Namen auf eurem Lieblingsplatz hinterlegt. Zusätzlich bekommt ihr eine Einladung für die Oster- und Pfingsfestspiele und eine Personal Card. Was ihr allerdings nicht wissen, ist, wieviel ihr für den Sitzplatz bezahlt ... 



Das sind die Salzburger Festspiele im Sommer 2017

Von 21. Juli bis 30. August 2017 steht Salzburg wieder Kopf. Denn wenn die Festspiele am 21. Juli mit der Aufführung des berühmten Jedermanns eröffnet werden, heißt es über 40 Tage lang: Vorhang auf. Aber keinesfalls nur in den verschiedenen Spielstätten. Nein, die ganze Stadt verändert sich in dieser Zeit. Auf und in nahezu allen Plätzen, Gassen und Straßen weht der Festspiel-Wind. Schwere Autos und Menschen in Designerkleidung gehören da zum Stadtbild.

Ob beim Beobachten oder beim Selbst-Dabeisein: Dieses Spektakel muss man einmal erlebt haben! 


Kartenvorverkauf

Auch, wenn einige der Vorstellungen bereits Monate vor Beginn der Festspiele ausverkauft sind, gibt es auch kurzfristig noch Karten zu ergattern. Sogar am selben Tag könnt ihr noch eine der begehrten Karten kaufen – teilweise auch noch super günstig, etwa beim Restplatzkarten-Standl in der Franziskanergasse.


Die Qual der Wahl: das Restaurant

Es ist die Frage, die sich vermutlich jeder Besucher einer Abendvorführung stellt. Ist es besser vor der Aufführung oder danach essen zu gehen? Nun, diese Entscheidung können wir euch nicht abnehmen. Aber wir können euch den Tipp geben, früh genug zu reservieren. Denn sowohl am frühen Abend als auch in der Nacht sind die Plätze in den beliebten Restaurants in der Altstadt gezählt.

Besonders beliebt ist der St. Peter Stiftskeller – wer im idyllischen Innenhof sitzen möchte, muss aber unbedingt früh genug reservieren. Ruhiger wird’s, wenn man sich etwas vom Geschehen rund um das große Festspielhaus entfernt. 

Unsere Tipps:



Übrigens: Wer zur Festspielzeit die Stadt Salzburg besucht, dem legen wir die öffentlichen Verkehrsmittel ans Herz. Sie sparen Zeit und unnötige Nerven im Stadtverkehr. Für noch mehr Tipps für euren Salzburg-Urlaub, werft einen Blick in unser Online-Magazin!

Der Festspiel-Guide für Salzburg
created by GO.WEST